Fußball-WM für Neueinwanderer

Kaum eine andere Sportart verbindet die Menschen so sehr wie Fußball. Und so hat der Italiener Yasha Maknouz in Tel Aviv die „Mundial“ gegründet: Eine Fußball-Weltmeisterschaft für olim chadashim – also Neueinwanderer in Israel. Und wenn nicht gerade WM-Zeit ist, dann spielen die Jungs aus alle Welt eben in der Ghetton’s League – der Champions League für Einwanderer. Nachzuhören bei DRadio Kultur.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Menschen & Geschichten, Radio abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s