Ein traumatisiertes Land

20140504_195650In Israel sind der Gedenktag an die gefallenen Soldaten und der Unabhängigkeitstag eng miteinander verknüpft: Während tagsüber noch die Sirenen zum Gedenken erklingen, beginnen abends bereits die ersten Partys.  Als David Ben Gurion vor 66 Jahren die Unabhängigkeit des Staates Israel erklärte, befand sich das Land bereits im Krieg. Bis heute müssen Frauen zwei, Männer drei Jahre zur Armee.  Israel – ein traumatisiertes Land, nachzuhören bei Deutschlandradio Kultur, „Aus der Jüdischen Welt“.

 

Advertisements
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter Menschen & Geschichten, Politik & Konflikt, Radio veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s